HOLZKURIER 21 - LIGNA 2015 (PDF)


Zerspanung 2.0

Vergiss alles ...

... was Du bislang über Zerspanung             

     - nicht mehr nur über ein Sägeblatt -

wusstest!

Seit der Erfindung der Zerspanung vor vielen hundert Jahren bestand der Grundsatz, dass Späne in einen vor der Schneide gelagerten Spanraum geführt werden müssen. A|K|E hat diese scheinbare Gesetzmäßigkeit bereits 2013 mit SuperSilent durchbrochen und eine revolutionär neue Technologie-Ära eingeläutet.

Das Sägeblatt verfügt über Spanleitstufen. Dieser sogenannte "Chipbelt" führt die Späne seitlich ab. Eine Kollision mit der nachfolgenden Schneide wird vermieden, was bisher immer eine Mehrfachzerspanung zur Folge hatte, mit entsprechend hohem Verschleiß. Außerdem entspannt sich der Span außerhalb des Werkzeugs. Das Ergebnis ist eine mehr als deutliche Reduzierung der Bearbeitungsgeräusche und eine erhebliche Verlängerung der Standzeiten bei einer wesentlichen Verbesserung der Schnittqualität.

Dass dieses Konzept auch auf weitere Werkzeuge für die Industrie anwendbar ist, beweist AKE nun sowohl beim Fräsen als auch bei der Plattenaufteilung, einer der Kernkompetenzen des Werkzeugherstellers.


Flyer mit Impressionen zum Thema Zerspanung 2.0

Erst nach Anmeldung verfügbar

Spiralschaftfräser 2.0

Wir schieben den Span nicht
mehr von Zahn zu Zahn.
wir entspan(n)en.
Solution 2.0

. Hochleistungs-Fertigschnittsägeblatt
. mechanischer Vorschub
. nachschärfbar
CNC-Füge-Falz-Fräser

Der Span verlässt die
Schneide nicht mehr
unkontrolliert. Er wird
an der Folgeschneide
vorbeigeführt und
entspan(n)t.
SuperSilent 3

Späneabfuhr über
Spanleitstufen „durch“!
den Zahn in den Chipbelt